Informationen zum Honorar und zum Behandlungsverlauf

Meine Praxis führe als reine „Bestell-Praxis“, dies bedeutet, dass ich für Sie einen individuellen Zeitraum für die Behandlung einplane. Daher entstehen Ihnen auch keine Wartezeiten.

Termin vereinbaren

Wieviel kostet die Behandlung?

Mein Honorar richtet sich nach dem erforderlichen Zeitaufwand und beträgt € 80,00 pro Stunde. Anteilige Zeiten werden entsprechend berücksichtigt.

Im persönlichen Gespräch informiere ich Sie über die zu erwartenden Kosten der Behandlung.

Auf Wunsch erhalten Sie von mir eine Rechnung, die auf der Gebührenordnung für Heilpraktiker (GebüH) basiert. Diese benötigen Sie zum Beispiel, wenn die Rechnung bei Ihrer Krankenkasse einreichen möchten (s. unten).

Für den ersten Termin planen Sie bitte 1 ¾ Stunden ein. Dieser umfasst ein ausführliches Anamnesegespräch und die körperliche Untersuchung zur Diagnosestellung. Direkt anschließend erhalten Sie dann die erste Behandlungseinheit.

Eventuell sind zur Sicherung der Diagnose noch Laboruntersuchungen notwendig. Dies ergibt sich aus der Anamnese und der Vorgeschichte und wird jeweils besprochen.

Wird die Behandlung von der Krankenkasse übernommen?

Leider übernehmen gesetzliche Krankenkassen die Kosten für eine Behandlung beim Heilpraktiker nicht. Hier kann eine Zusatzversicherung helfen. Bei einigen Versicherungsgesellschaften werden Pakete angeboten, die auch die Behandlung eines Heilpraktikers abdecken.

Viele private Krankenkassen und die Beihilfestellen hingegen decken eine Reihe naturheilkundlicher Therapieformen ab und erstatten diese in unterschiedlicher Höhe und zu verschiedenen Anteilen. Bitte informieren Sie sich daher bei Ihrer Krankenkasse über die Erstattungsmöglichkeiten.

Lernen Sie mich kennen

Ich biete Ihnen ein kostenfreies Informationsgespräch an, in dem Sie die Möglichkeit haben, mich kennen zu lernen und sich über die Behandlungsmöglichkeiten zu informieren. Dabei können Sie auch einen Eindruck von den Räumlichkeiten gewinnen.

Wichtige Hinweise für die Behandlung

  • Kommen Sie besser 10 Minuten früher zur Behandlung, um Stress zu vermeiden.
  • Vor einer Behandlung sollten Sie auf üppige Mahlzeiten, sowie Kaffee-, Alkohol- und Nikotingenuss verzichten, aber auch nicht hungrig sein. Dies hat Auswirkungen auf den energetischen Zustand des Organismus und kann eine exakte Diagnose erschweren. Wenn Sie Hunger haben können Sie ruhig etwas essen, nur eben nicht zu viel.
  • Für die Diagnosestellung ist es wichtig, Beschaffenheit und Farbe der Haut zu erkennen. Daher möchte ich Sie bitten, zum Behandlungstermin auf tönende Hautcremes zu verzichten.
  • Für eine genaue Zungendiagnose ist die Beurteilung des Zungenbelags sehr wichtig. Bitte verzichten Sie deshalb ggf. am Tag der Behandlung auf Abschaben des Zungenbelags.
  • Planen Sie nach der Behandlung keine direkt anschließenden anstrengenden Termine. Dies könnte positive Wirkungen der Behandlung ungünstig beeinflussen.